Allgemein

Bewohnerparkzone im Grindelviertel

Das Grindelviertel wird zur ersten Bewohnerparkzone.

Der Fraktionsvorsitzende der Bezirksfraktion Gabor Gottlieb dazu: „Für die Anwohnerinnen und Anwohner im Univiertel hat das tägliche Rundendrehen bei der Parkplatzsuche damit hoffentlich bald ein Ende. Das Quartier am Grindel ist wegen seines Flairs beliebt, viele Hamburger kommen zum Shoppen, Kino oder Essen. Entsprechend hoch ist der Parkdruck. Die neue Regelung entlastet die Menschen vor Ort, gleichzeitig bleibt der beliebte Grindelhof gut erreichbar. Es darf aber nicht dazu kommen, dass sich die Parkplatzknappheit nur verlagert, etwa zur Gustav-Falke-Straße oder den Grindelhochhäusern. Denn auch dort ist der Parkdruck hoch. Wir werden die Situation weiter beobachten und unterstützen eine mögliche Ausweitung des Bewohnerparkens auf weitere Quartiere, die ähnliche Voraussetzungen haben.“

Ab dem 21. September 2020 richtet der Landesbetrieb Verkehr (LBV) zwischen Alster, Schröderstift und Hallerstraße vier neue Zonen ein, in denen eine allgemeine Parkscheinpflicht gilt. Bewohnerinnen und Bewohner mit einem Bewohnerparkausweis sind davon ausgenommen.

Mehr unter:

 https://www.hamburg.de/bewohnerparken/13590578/umsetzung-bewohnerparken-rotherbaum/