Aktionen

Glatteis-Affäre!

Seit über sechs Wochen arktische Wetterverhältnisse in Hamburg. Alle müssen sich anpassen – bei Naturgewalten hat jede Kritik zu verstummen. Aber nach über sieben Wochen mit gefährlicher Glätte muss man einfach sagen:

Einmal mehr zeigt der „von Beust“-Senat eindrucksvoll, dass er seinen Aufgaben nicht gewachsen ist. Die Stadtreinigung? Ein Totalausfall. Die zuständige grüne Senatorin? Hat erst nach sechs Wochen Eisesglätte ein paar Leute zum Krisengespräch geladen – und dabei ist kaum etwas herumgekommen!.

Nicht nur Bürgerschaftspräsident Röder ist aufs Glatteis geraten. Viele Hamburger liegen mit gebrochenen Knochen im Krankenhausbett. Andere fühlen sich halbwegs im Hausarrest – besonders Menschen, die ohnehin schlecht zu Fuß sind, denn ein Gang nach draußen ist einfach sehr gefährlich.

Nun reicht es uns. Am 17.2. gehen wir raus mit der tausendfachen Botschaft:

„Schnee fällt. Bürger auch. Ole von Beust schläft.“

Wir wünschen uns einen Senat, der sich um die Hamburger kümmert, nicht nur um sich selbst – und um die Nebenstraße, in der Herr Röder wohnt!

Wenn Sie sich das auch wünschen, wenn Sie mitreden möchten, wenn Ihnen politische Themen welcher Art auch immer unter den Nägeln brennen oder wenn Sie uns einfach kennenlernen möchten, schlittern Sie vorbei zu unserem Stammtisch, am Dienstag, den 23.02.2010 im Restaurant Baku, Hallerstr. 1 (Ecke Grindelberg in den Grindelhochhäusern) stattfindet. Oder mailen Sie uns unter rainer.wiemers@spd-haro.de.