Allgemein

„Wanderarbeiter. Fotografien einer neuen Arbeiterklasse“

Während europaweit Politiker über die Bedrohung durch sogenannte Armutswanderung streiten, wurde „Sozialtourismus“ zum Unwort des Jahres 2013 gewählt. Aber wie sehen die Lebenswelten von Menschen tatsächlich aus, die aus wirtschaftlicher Not ihr Land verlassen, um in der Fremde Geld zu verdienen oder der heimischen Perspektivlosigkeit zu entfliehen? Diesem globalen Phänomen widmet sich die Ausstellung „Wanderarbeiter. Fotografien einer neuen Arbeiterklasse“ im Museum der Arbeit, die der
Distrikt Harvestehude/Rotherbaum am letzten Sonntag besuchte.