Aktionen

„Wohlstand ODER Wachstum?“ Podiumsdiskussion am 13. Februar

Über Kosten und Nutzen von Wachstum.

„Wohlstand durch Wachstum“, das galt lange als gesicherte Erkenntnis. Gilt das
heute noch? Gilt es noch angesichts der Schulden- und Klimakrise, in Zeiten von
Ressourcenknappheit und schrumpfender Bevölkerung? Ist es noch zeitgemäß,
nur die Größe des Bruttoinlandsproduktes zum Maßstab des Erfolgs unserer
Gesellschaft zu nehmen? Gibt es neben gutem vielleicht sogar schlechtes
Wachstum? Diese Fragen erfordern intelligente, neue Antworten.

MONTAG, 13.2. 2012 19h30 im Logensaal der Hamburger Kammerspiele
Hartungstraße 9

PROF. DR. KLAUS DÖRRE, Soziologe an der Universität Jena, stellt seine Überlegungen zu einem nachhaltigen Kapitalismus vor und sucht nach konkreten Auswegenaus der Krise. Der Bonner SPD-Bundestagsabgeordnete ULRICH KELBER berichtet hochaktuell aus der Bundestags-Enquetekommission „Wohlstand, Wachstum, Lebensqualität“.
Auch auf die Hamburger Journalistin und Publizistin ULRIKE MEYER-TIMPE darf
man sich freuen – sie publiziert zu sozialkritischen Themen in eigenen Büchern
und verschiedenen Zeitungen, u.a. der ZEIT. MILAN PEIN, der Kreisvorsitzende der SPD Eimsbüttel, moderiert.